Das Turnier


Seit 1998 spielen jährlich rund 500 Kulturschaffende im Sinne des Kick’n’Rush um Ruhm und Ehre. Das Kick’n’Rush ist aber seit Beginn mehr als nur ein Fussballturnier. Ob Festivals, Radios, Magazine, Bands, Kulturhäuser oder Theatergruppen – alle die etwas zur Luzerner Kulturszene beitragen, sind teilnahmeberechtigt. Kein Event in der Zentralschweiz versammelt so viele Kulturschaffende der Region Luzern. Der Kick’n’Rush Fan-Club ist bemüht,  die kulturellen Identitäten der Teams herauszustreichen und überprüft jährlich die Legitimation einer Teilnahme. Schiedsrichter sind Luzerner Kulturgrössen, Fouls gibt es keine und wenn doch, gibt’s die «Rosa» Karte
Das Kick’n’Rush will mit Inhalten überraschen und unter glühender, schweisstreibender Sonne eine Plattform schaffen, bei welcher sich Kulturschaffende ohne Namenschilder und Traktandenliste zum grössten kulturellen Austausch der freien Szene treffen. Wer sich in der Kultur nicht findet, trifft sich unausweichlich am Kick’n’Rush.